Am ersten Maiwochenende ist das Dattelner Aufgebot um Karina Kamp, Thorsten Kunkel, Andreas Kunkel und Uwe Wagner bei den Westdeutschen Altersklassenmeisterschaften in Duisburg Kaiserberg angetreten – und mit einer Ausbeute von drei Medaillen zurückgekehrt.

Am Freitag starteten Andreas Kunkel und Rückkehrerin Karina Kamp im Mixed in der Altersklasse O40. Nach dem Sieg im Viertelfinale gegen David Fischer / Simone Pietz musste sich das Duo im Halbfinale in zwei knappen Sätzen gegen André Bertko / Simone Weisbarth geschlagen geben. Damit waren die Bronzemedaille und die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften Ende Mai in Langenfeld gesichert.

Am Samstag schlug Thorsten Kunkel zusammen mit Björn Bannenberg vom BC Hohenlimburg in der Altersklasse O35 im Herrendoppel auf und gewann ebenfalls die Bronzemedaille. Nach einem lockeren Sieg über Alexander Soltow / Sahand Yazdanbakhsh hatten die Beiden im Halbfinale gegen Raphael Korbel / Dominik Pyka das Nachsehen.
Einen Tag später ging Thorsten im Einzel O35 an Position zwei gesetzt auf die Felder. Nach Freilos in Runde eins, setzte sich Thorsten deutlich mich 21:11/ 21:8 gegen Dominik Hahn durch. Im Halbfinale schaltete er Benjamin Wanhoff mit jeweils 21:15 aus und zog ins Finale gegen Björn Joppien vom FC Langenfeld ein. Hier musste sich Thorsten dem ehemaligen Bundesligaspieler zwar mit 14:21 und 12:21 geschlagen geben, durfte sich aber nach gutem Kampf über die Silbermedaille freuen.

Uwe Wagner startete ebenfalls im Einzel. In der Altersklasse O55 belegte er nach einem gewonnenen und einem verlorenen Spiel am Ende Rang 11/12.